x

Schaffa fürs Kässile…

20. Oktober 2020

Bei leicht herbstlichen aber idealen Wetterverhältnissen machte die 4c der Oberschule Triesen ihren zweiten Arbeitseinsatz, um die Klassenkassa zu füllen. Am 2. Oktober 2020 arbeiteten wir in Begleitung von vier Mitarbeitern des Forstbetriebes in Triesen.

Was war zu tun? Ausgestattet mit Schaufeln, Rechen und Schubkarren war unser Auftrag, einen frisch angelegten Wanderweg, der als Verbindung zu bereits bestehenden Wegen in den Wochen zuvor angelegt wurde, mit Hackschnitzel zu füllen. Hackschnitzel bilden einen guten Mulch, der die Feuchtigkeit speichert und somit ein Austrocknen des Substrates verhindert. Damit entsteht ein konstantes Mikroklima, in dem sich beispielsweise die Insektenlarven gut entwickeln können. Sobald das Material sich setzt, werden wieder frischen Hackschnitzel aufgeschüttet, der Pflegeaufwand hält sich somit also in Grenzen.

Die SchülerInnen gingen motiviert ans Werk und bis zur Mittagspause, die wir im Forstwerkhof verbrachten, verarbeiteten wir zwei grosse Haufen Hackschnitzel. Am Nachmittag dieselbe Prozedur – da alle kräftig mitanpackten, musste Kevin zweimal mit dem Anhänger Nachschub holen. Niklas, ein ehemaliger Oberschüler und inzwischen in Ausbildung beim Forst in Triesen war ein toller Motivator, der die Jugendlichen ständig antrieb...

Schlussendlich schafften wir es, den Weg vollständig aufzuschütten. Respekt an meine Mannschaft – alle waren bis zum Schluss sehr fleissig, sie opferten sogar ihre Freizeit, da sie am Freitagnachmittag frei gehabt hätten...

(ES)