x

Erasmus+ Exeter

31. Mai 2016

In Exeter, im Süden von England, besuchte ich den Kurs „Drama Techniques for the English Language Classroom".

Wir waren 14 Lehrpersonen aus Bulgarien, Türkei, Polen, Österreich, Frankreich, Ungarn, Spanien und Liechtenstein.

Diese zwei Wochen waren Lernen vom Besten:
Ich hatte das grosse Glück, dass ich mit einer Bulgarin in einem kleinen englischen Haus wohnte. So hatte ich die Möglichkeit, eine Lehrperson aus Ost-Europa persönlich kennenzulernen. Zu Hause haben wir sehr unterschiedliche Lebens- und Arbeitsbedingungen. Weil wir beide Sprachen und Theatergruppen unterrichten, hatten wir viel Gesprächsstoff: Wir tauschten Bilder, Videos, Erfahrungen, Ideen und Träume aus.
Im Kurs haben wir von der ersten bis zur letzten Minute gespielt. Die Kursleiter haben uns gefordert! Dank den detaillierten Unterlagen konnte ich die Spiele in meine Schulstunden einfliessen lassen. Das Krippenspiel mit den Impro-Theatergruppen an unserer Schule im letzten Jahr ist aus dem Kurs gewachsen. Auch persönlich sind die KursteilnehmerInnen sich näher gekommen, weil die Spiele immer vollen Einsatz erforderten. Es war toll mit den quirligen Türkinnen und den lustigen Spaniern zu spielen.

Empfehlen kann ich den Kurs Lehrpersonen, die in ihren Ferien intensive Erfahrungen machen wollen und Freude am gemeinsamen Spiel haben.
Ich habe noch nie von einem Kurs so viel umsetzen können. Die Spiele sind in meinem Kopf und Körper gespeichert. (Rita Grünenfelder)