x

Solidaritätstag OST

22. Januar 2018

Im Dezember 2017 besuchte Johannes Rauch von der Einen Weltgruppe Schlins/Röns (www.eineweltgruppe.at) die Oberschule Triesen und gab den SchülerInnen einen Einblick in seine unterschiedlichen Projekte im südlichen Hochland von Tansania.

Durch den Einsatz der SchülerInnen, die jedes Jahr am Ende des Schuljahres beim Solidaritätslauf auf dem Sportplatz in Triesen teilnehmen und so stolze Geldsummen erlaufen, kann in der Region Mdabulo wertvolle Infrastruktur aufgebaut werden.

Hannes berichtete unter anderem von dem Waisenprojekt. Vor zehn Jahren begann die Unterstützung der ersten Waisenkinder, viele von ihnen konnten mittlerweile eine Ausbildung abschließen. Gegenwärtig sind es 1060 Waisenfamilien mit 4500 Familienmitgliedern, die mit dem Lebensnotwendigsten unterstützt werden.

Ebenso informierte er über die Thematik Wasser. Traditionell ist es Aufgabe der Frauen und Kinder, Wasser von teils weit entfernten Wasserstellen zu holen. Dies bedeutet unablässige Schwerstarbeit verbunden mit gravierenden gesundheitlichen Folgen. Drei neue Trinkwasserquellen wurden im Jahr 2017 gefasst und 17 km Wasserleitungen verlegt.  Durch das Anlegen von 13 neuen Brunnen verkürzen sich die beschwerlichen Wege deutlich, zudem ist das Trinkwasser nun sauber. Bis jetzt können insgesamt 65.000 Menschen in dieser Region an 172 Brunnen sauberes Wasser holen!

Herr Rauch betonte auch die Wichtigkeit einer schulischen Ausbildung. In den drei ländlichen Haushaltungsschulen steht gesunde Ernährung ganz oben auf dem Stundenplan. Im Rahmen der Erweiterung an zwei dieser Schulen sind auch neue Küchen im Bau. Drei einfache Wohnheime für Waisenkinder wurden ganz in der Nähe der ländlichen Ausbildungszentren fertiggestellt, ein größeres Schulheim in Stadtnähe steht derzeit im Rohbau. Damit wurde ein sicherer Ort für die Schwächsten geschaffen.

Des Weiteren erzählte er den Schülerinnen, dass an verschiedenen Orten in der Region Ausbildungszentren eingerichtet wurden, in denen Jugendliche verschiedene Handwerksberufe erlernen können. Der Wunsch nach einer Ausbildung ist bei den jungen Menschen in Mdabulo sehr groß.

Eines steht fest - eine Gemeinschaft kann viel bewegen! 2015 begann die Unterstützung durch die WST für die zwei Projekte in Tansania, welche bis zum Ende des Kalenderjahres 2018 geht.

Ein herzliches Dankeschön für den bisherigen Einsatz der SchülerInnen und die Bereitschaft der Schule, einen Beitrag zur Solidarität zu leisten! (ES)