x

Werkunterricht im Experimentier-Labor: lebendiger MINT-Unterricht!

25. September 2018

Im Schuljahr 18/19 besuchen 10 Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse im 1. Semester während des Werkunterrichts das pepperMINT Experimentier-Labor in Vaduz.

Dort besteht für die angehenden Schulabgänger die Möglichkeit, sich Kompetenzen in Bereichen der MINT-Fächer (Mathe, Informatik, Naturwissenschaften, Technik), die zunehmend ihren Alltag und das zukünftige Berufsleben prägen, anzueignen.

Das Experimentierlabor soll die Freude am Entdecken, Erfinden und Erleben von „intelligenter Technik" wecken und der Jugend die Chance bieten, sich in einer Welt, die in immer schnellerer Abfolge Veränderungen erfährt, praxisbezogen und hautnah mit Inhalten der sogenannten MINT-Fächer auseinanderzusetzen. Lehrerinnen und Lehrer können Termine im Labor reservieren. Die jeweiligen Kurse und das Unterrichtsmaterial sind stufengerecht aufgebaut und basieren auf den Zielen des Lehrplanes.

Im konkreten Fall üben sich die ViertklässlerInnen zusammen mit dem Leiter des pepperMINT Zentrums Martin Büchel und dem Werklehrer Michael Goop in einem ersten Teil in einfachen Lötarbeiten. Anschliessend erhalten die SchülerInnen einen Bausatz und konstruieren ein «selbstfahrendes Auto».

Nach den Herbstferien beginnt die individuelle Planung und Fertigung eines fahrtüchtigen und originellen «Solar Buggys».

«Fast & Furious Solarbuggy & Autonomes Fahren»

 

Rückmeldungen der Schülerinnen und Schüler nach den ersten drei Nachmittagen:

Finde es sehr interessant, habe noch nicht so viel gelötet und ich fand es ein tolles Erlebnis ohne Anleitung etwas zu machen. (Lena Dubbelmann))

Ich fand es cool, dass man löten konnte und ich auch lernen konnte wie man richtig lötet, wir lernen einen Plan zu lesen. (Annalena Schurti)

Ich finde das Zentrum sehr modern und super eingerichtet, wir fühlen uns wohl. (Andrea Tom Bischofberger)

Wir werden gefordert, aber es wird alles gut erklärt, und es ist verständlich. (Michael Schädler)

Das Arbeitsklima finde ich gut und gemütlich, wir werden immer herzlich begrüsst, es wird alles gut erklärt.(Caroline Schneider)

Ich finde es cool zum Schaffen, wir können im Team arbeiten, wir haben es lustig und es gefällt mir. (Theresa Lins)

Ich finde es cool, selbständiges Arbeiten, wir dürfen alles ausprobieren. (Mara Hilbe)

Wir haben Freiheit und dürfen selbständig arbeiten, mir gefallen auch der Arbeitsplatz und die Möglichkeiten, die wir haben. (Fiona Schädler)

Ohne Anleitung zu arbeiten ist spannend, das beweist, dass uns etwas zugetraut wird. (Rebekka Kindle)

Selbständiges Arbeiten gefällt mir, wir können auch unsere Pausen selbst bestimmen. (Kenny Kindle)

(Werklehrer Michael Goop)