x

Pumptrack

Veröffentlicht am 14. September 2021

Die ersten Klassen der Oberschule Triesen statteten im Rahmen des Sportunterrichtes Anfang September 2021 der neuen Pumptrackanlage in Triesen einen Besuch ab – und das wird nicht unser letzter sein …

Auch Profi-Biker bestätigen: Das beste Trainingsgelände ist und bleibt der Pumptrack. Dort entwickelt man ein Gespür für die Kurven und Wellen – und hat dabei noch immens viel Spass. So war es auch bei unseren SchülerInnen - manche kennen solche Anlagen bereit aus ihrer Freizeit und die meisten waren mit ihren Scootern schon sehr versiert unterwegs. Die Anfänger gewannen mit jedem Versuch an Sicherheit und trauten sich mehr und mehr zu…

Einzelne versuchten sich mit ihren Velos im Rundkurs und das Fahren durch die Steilkurven war besonders intensiv und herausfordernd. Mutige droppten in die Bowl und zeigten lässige Sprünge. (ES)

 

Schülerstatements:

Auf der Pumptrack-Bahn war es voll cool! Meine Freundin und ich fuhren einander nach – vor den grösseren Wellen zögerte ich zuerst kurz, fuhr dann aber trotzdem mutig weiter! Carmina Merluzzo, 1c

Zum ersten Mal probierte ich mit meinem Scooter die Pumptrack-Anlage. Das gefiel mir sehr. Timmy Kindle, 1c

Das Scooter-Fahren machte grossen Spass – ich schaffte sogar einen Sprung. Obwohl ich ein paar Mal stürzte, war es sehr cool! Patrick Bürzle, 1c

Wir Mädchen, die keinen Scooter dabeihatten, spielten stattdessen Fussball. Das gefiel uns sehr gut. Wir alle schossen zumindest ein Tor. Lorena Alavanja, Chiara Pereira und Lara Büchel, alle 1c

Ich fuhr mit meinem Velo durch den Kurs – das war sehr cool! Enes Özcan, 1c

Wir schaffte an diesem Nachmittag mit unseren Scootern den „Kickless“ und den „Tailwhip“ – das sind schwierige Tricks! Dario Nigg und Luca Karnicar, 1c

  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide