x

STOP2DROP

Veröffentlicht am 27. April 2021

Vier Klassen der Oberschule Triesen entschlossen sich dazu, bei der Aktion stop2drop, die im März 2021 stattfand, mitzumachen, um die Natur von möglichst vielen Zigarettenstummeln zu befreien und damit einen Beitrag für den Umweltschutz zu leisten.

Als Erstes schauten sich alle SchülerInnen einen Film an, wo eindrücklich gezeigt wurde, wie Zigarettenfilter die Umwelt verpesten. Im Film ging es darum, dass weltweit über vier Billionen Zigarettenstummel weggeworfen werden und so in die Kanalisation gelangen und unser Trinkwasser sowie Tiere, die in dem Gewässer leben, mit Nikotin vergiftet werden.

Die Zigarettenfilter beinhalten an sich selbst schon 1000 Giftstoffen und wenn man die Zigarette geraucht hat, kommen noch mehr Giftstoffe dazu. Es dauert nur 30 Minuten, bis ein Grossteil des Nikotins herausgewaschen ist und sein Gift in der Natur entfaltet. Diese gelangen durch unseren Fischkonsum in uns Menschen. Nicht nur das Gift der Zigarettenstummel ist ein Problem, sondern auch das Material des Filters. Der Filter der Zigarette spielt eine entscheidende Rolle und es wäre am besten, wenn diese verboten werden. Ein Filter braucht beispielsweise im Süsswasser 10-15 Jahre, um abgebaut zu sein. Im Meerwasser das 20-fache!

Nach diesem Kurzfilm diskutierten die Klassen, welche Erkenntnisse die SchülerInnen dazu gewonnen hatten. Die Klassenlehrer stellten es den Mitwirkenden frei, ob sie bei diesem Projekt mitmachen wollen und glücklicherweise fand es der Grossteil der SchülerInnen interessant!

Vom 09.-22. März 2021 sammelten alle SchülerInnen fleissig an verschiedenen Orten Zigarettenstummel ein. Schlussendlich wurden der gefundene «Müll» in die Sammelstelle, die von den Organisatoren bereitgestellt wurde, deponiert.

Die vier Klassen (1a, 2b, 4a und 4c) der Oberschule Triesen befreiten die Umwelt von ca. 7000 Zigarettenstummel – eine sehr beachtliche Leistung!

Am 23.März wurden alle Stummeln gewogen und an die Zentrale in der Schweiz übermittelt.

Es wurden insgesamt (Liechtenstein und Schweiz)

203 Flaschen abgegeben – das sind

52'490 Zigarettenstummel!!!

Anzahl gesammelte Stummel:

52'490

Stummel

Anzahl gefüllte Flaschen:

203

Flaschen

Wie viel wurde pro Klasse im Durchschnitt gesammelt?

1'458

Stummel

Gewicht der gesammelten Stummel:

13

kg

Wie viele Packungen Zigaretten wurden da auf den Boden geworfen?

2'625

Pkg

Wie viel Geld wurde da verraucht?

21'000

CHF

(Manuel Wohlwend, ES)

  • slide
  • slide